Gold und Bronze bei Snooker-Landesmeisterschaft 2020

Drei Geraer Eagles machten sich in der dritten September-Woche auf den Weg nach Erfurt, wo mit ‚Snooker Herren‘ der nächste Landesmeisterschafts-Termin anstand.
In der Vorrunden-Gruppe A (5 Teilnehmer) verpasste Dominik Rossmann nur hauchdünn den Einzug ins Halbfinale, nur ein einziger gewonnener Frame fehlte Rossi am Ende. Aus Gruppe B (4 Teilnehmer) zogen Ernst Schmidt und HoHä souverän in die Vorschlussrunde ein, wo Ernst es mit Ronny Rejke (PBC Erfurt) und HoHä es mit Behnam Ahmadi (ebenfalls PBC Erfurt) zu tun bekamen. Dem guten Safespiel von Ronny konnte Ernst ab dem 1-1 immer schwerer etwas entgegensetzen und musste den Erfurter mit 1-3 ziehen lassen. Gegen ‚Benni‘ Ahmadi konnte HoHä recht deutlich mit 3-0 gewinnen.
Nach einer schnellen 1-0 Führung im Endspiel für HoHä holte Rejke sich die nächsten zwei Frames, bevor HoHä die folgenden zwei Frames recht klar für sich verbuchte und mit dem 3-2 Endstand damit nach seinem Senioren-Titel zwei Wochen zuvor auch den Sieg bei den Herren einfuhr.

Herzlichen Glückwunsch!

Michael Lisso 14/1-Landesmeister 2020

Bei den diesjährigen Thüringer 14/1-Meisterschaften in der zweiten September-Woche in Heiligenstadt fuhren die Eagles das nächste Landes-Gold ein.
Nach der virusbedingten Wettkampfpause und mit Kontaktbeschränkungen, waren neben Michael Lisso und Alex Bachstein weitere vier Spieler bereit, sich unter diesen Umständen diesem Turnier zu stellen.

Am Ende sicherte sich Lis im Jeder-gegen-jeden-Modus mit 5 Match-Siegen überlegen den Sieg vor T.Steinbach (Merkers) und T.Deuse (Heiligenstadt), inkl. der Turnier-Höchstserie von 53 Punkten. Alex Bachstein verbuchte zwei Match-Siege und verpasste nur knapp den Bronze-Rang.

Herzlichen Glückwunsch!

Thüringer Snooker-40plus-Titel bleibt in Gera

Nach einer Corona-bedingten fünfmonatigen Wettkampfpause sind die Geraer Eagles wieder zurück an den Turniertischen.
Der Thüringer Landesverband lud für den September 2020 – unter Einhaltung von Infektionsschutz-Konzepten – zu mehreren Landesmeisterschaften, welche von März bis Juni virusbedingt nicht ausgetragen werden konnten.
Den Auftakt machte Anfang September die Landesmeisterschaft Snooker der Senioren, abgehalten im Vereinsheim des PBC Erfurt. Im Feld der 15 Teilnehmer aus acht Vereinen geriet Titelverteidiger H.Hänel bis einschließlich des Viertelfinales zwei Mal durch einen 0-1 Rückstand in Zugzwang, behielt aber jeweils mit 2 gewonnenen Frames in Folge die Oberhand.
Im Halbfinale gegen Oli Behling (Eisenach) war nach der 1-0 Führung ein kniffliger Snooker der Anfang zum letztendlich 2-0 Sieg. Im zweiten Semi setzte sich Tobias Steinbach (Merkers) knapp mit 2-1 gegen den früheren 2-fach-Champion Andy Hartung (Ilmenau) durch.
Anders als im letzten Jahr, ging HoHä im Endspiel von Beginn an erfolgreich auf Punktejagd und mit 2-0 in Führung. Nach einem umkämpften dritten Frame, den sich Steinbach schnappte, holte sich HoHä auch den vierten und gewann damit zum vierten Mal in Folge diese Meisterschaft.
Herzlichen Glückwunsch!

Weiter geht es mit den Landesmeisterschaften 14/1 (12.Sept.), Snooker Herren (19.Sept.) und 9-Ball (26.Sept.), bevor Mitte Oktober auch die Teamligen gestartet werden sollen.

Team-Siege gegen Dresden und Poolmasters Erfurt

Am ersten März-Wochenende konnte die Erste in der Regionalliga Ost weitere drei Tabellenpunkte einfahren.

Eagles Gera beim BC Halle
Nach einem 3-5 am Samstag gegen Halle/Saale stand am Sonntag in Freiberg gegen den PSC Dresden am Ende ein 6-2 zu Buche, wobei Alex Usbeck, Michael Lisso und Christian Fröhlich jeweils ihre beiden Partien für sich entscheiden konnten.
Mit nunmehr 21 Tabellenpunkten auf Platz 3 rangierend, bilden am 25./26.April die Auswärts-Begegnungen mit Wedding 2 und Fortuna Berlin den Abschluss der Saison 2019/20.

Mit einem ebenfalls 6-2 gegen Poolmasters Erfurt festigte die Zweite am gleichen Wochenende Platz drei in der Thüringer Oberliga. Voraussichtlich am 19.April steht der nächste Spieltag auf dem Plan, wenn die

Alex Usbeck Senioren-10-Ball-Landesmeister 2020

Bei den Thüringer 10-Ball-Meisterschaften 2020 der Senioren in Heiligenstadt setzte sich Alexander Usbeck zunächst klar in seiner Gruppe durch und bezwang anschließend im Halbfinale Willi Requate (Heiligenstadt) mit 6-0.

Auch im Finale anschließend ließ Usser nichts anbrennen, setzte sich mit 7-2 gegen Oliver Behling (Eisenach) durch und holte sich damit zum dritten Mal Thüringens Senioren-10-Ball-Titel.
Bei den Herren in Erfurt zog Michael Lisso im 23-Mann-Teilnehmer-Feld zunächst souverän ins Viertelfinale ein. Mit einem 7-2 über Patrick Schneider (Erfurt) und anschließend einem 7-4 im Halbfinale über Tobias Steinbach (Merkers) spielte sich Lis nach dem 8-Ball vor einigen Wochen erneut in ein LM-Finale – musste sich diesmal aber denkbar knapp mit 7-8 Christian Martin (Erfurt) geschlagen geben.
Die nächste Einzel-Meisterschaft wird am 06.Juni über die Bühne gehen, wenn das 14/1 ansteht.