Landes-Senioren-14/1-Krone bleibt in Gera

Nachdem im September die Thüringer Mannschafts-Landesligen in die Poolbillard-Saison 2023/24 gestartet waren, folgte am ersten Dezember-Wochenende der Auftakt zu den Einzel-Meisterschaften mit dem 14/1 der Senioren bei uns in Gera.

Der PBC ging mit fünf Teilnehmern ins Rennen und konnte sich mit Michael Lisso am Ende über Gold freuen.

v.l.n.r.: Oli Behling, Michael Lisso, Conny Röhl

Die Auslosung ergab zwei unterschiedlich starke Vorrunden-Gruppen, u.a. erwischte es hier bereits Vorjahressieger Alex Usbeck, welcher Michael dessen einzige Niederlage im Turnier bescherte, am Ende aber das Halbfinale verpasste.

Neben Michael schafften den Einzug hingegen 2020-Sieger Oli Behling (ebenfalls bis dahin eine Niederlage), Conny Röhl (beide Eisenach, 1 Niederlage) und Peter Barnfeld (Merkers, ohne Niederlage).

Nach Behling 100-69 Barnfeld in 16 Aufnahmen und Lisso 100-47 Röhl in 10 Aufnahmen forcierte Michael das Finalmatch gegen Oli Behling ebenfalls in 10 Aufnahmen mit am Ende 100-42 in Richtung Turniersieg.

Michael Lisso, der mit 62 und 45 die Höchstserien des Turniers spielte, ist damit der fünfte PBCler, der sich in die Siegerliste dieser Meisterschaft eintrug – zum insgesamt 13ten Mal ging das Thüringer 14-/1-Senioren-Gold nach Gera.

Herzlichen Glückwunsch auch allen Platzierten!

3.Spieltag Pool-Oberliga

Am dritten Spieltag der laufenden Thüringer Pool-Oberliga in der letzten Oktoberwoche erspielte sich die Erste auswärts gegen Merkers I beim 3-3 einen Tabellenpunkt.

Alex Usbeck, Michael Lisso und Frank Ulrich führten zur Halbzeit mit 2-1, ehe die Gastgeber mit zwei Match-Siegen zum 3-3-Endstand aufholten.

Beim Aufeinandertreffen der Zweiten zuhause mit Eisenach II verbuchte Ernst Schmidt zwei Matchsiege, mit – teils sehr knappen – vier Partiesiegen zugunsten der Wartburgstädter hieß es am Ende aber 2-4.

In der Tabelle liegt die Erste weiterhin auf Platz 1 – jetzt punkt- und partiegleich gemeinsam mit Eisenach II.

Nach den diesjährigen Deutschen Meisterschaften (10.-19.November 2023 Bad Wildunegn) ist der vierte Spieltag für den 26.11. angesetzt, wenn die Erste bei PBC Erfurt I zu Gast ist und die Zweite zuhause Merkers I empfängt.

Pool-Oberliga: Beide Teams punkten

Beim zweiten Spieltag der Thüringer Pool-Oberliga am zweiten Oktober-Wochenende fuhr die Erste in Erfurt gegen den BC Poolmasters 1 einen ungefährdeten Sieg ein.

Alex Usbeck, Frank Ulrich und Michael Lisso führten zur Halbzeit mit 2-1 und machten anschließend mit zwei weiteren Matchsiegen den 4-2-Endstand perfekt.

Die zweite Mannschaft hatte gleichlaufend es zuhause mit dem PBC Erfurt 1 zu tun.

Jens Wildner, Ernst Schmidt und Tom Damm erspielten ein 3-3 und sorgten damit für den ersten Tabellenpunkt der Zweiten in der begonnenen Saison 23/24.

Der dritte Spieltag ist für den 29.Oktober angesetzt, wenn die erste Mannschaft auswärts gegen Merkers 1 antritt und Team 2 zuhause Eisenach 2 empfängt.

Pool-Oberliga-Auftakt 2023/24

Mit dem Start der Thüringer Pool-Landesligen am vierten September-Wochenende begann eine weitere Saison mit gleich zwei Teams unseres Vereins in der höchsten Spielklasse, der Oberliga.

Wie üblich, jeweils zu Beginn von Hin- und Rückrunde aufeinandertreffend, endete in der Vorsaison das Auftaktmatch mit einem 3-3 Remis. Diesmal gab es nach den sechs Partien mit Team 1 eine Gewinnermannschaft.

Nach einem 2-1 zur Halbzeit setzten sich Michael Lisso, Alex Usbeck und Alex Bachstein anschließend gegen die auswechselfreudige Zweite (Ernst Schmidt, Tajeb Mohebi, Frank Ulrich, Jens Wildner und Tilo Frieß) am Ende mit 4-2 durch.

Nach dem zweiten Spieltag, angesetzt am 08.Oktober, werden sich erste Tendenzen in der Liga-Tabelle entwickeln. Die Erste wird auswärts bei Poolmasters Erfurt I gastieren, Team 2 empfängt zuhause PBC Erfurt I.

Thüringer Snooker-Senioren-Titel nach Gera

In Erfurt hat sich H.Hänel den Sieg bei den 40plus-Landesmeisterschaften im Snooker 2023 gesichert. Im Finale gegen Oli Behling (Eisenach) hieß es am Ende 3-2.

Aus den Doppel-KO-Vorrunden zogen beide zunächst jeweils mit drei Siegen direkt ins Halbfinale ein. Über die Verliererseite anschließend schafften es Andy Swennen – Herren-Vizemeister 2023 – und Titelverteidiger Heiko Ninnemann (beide Apolda) ebenfalls in die Vorschlussrunde.

Halbfinals: O.Behling 2-0 A.Swennen | H.Hänel 2-0 H.Ninnemann

In einer Neuauflage des Herren-Endspiels aus dem Vorjahr erspielte sich Oli diesmal zunächst eine 2-1-Führung. Mit jeweils einem knappen und einem deutlichen Framegewinn anschließend aber konnte HoHä das Match zu seinen Gunsten entscheiden.

Im Spiel um Platz 3 sicherte sich A.Swennen Bronze.

Herzlichen Glückwunsch!